Hunde-Spaziergänge

Oft werden wir gefragt wo man in unserer Gegend denn überhaupt noch schön mit seinem Hund laufen kann. Wir zeigen es euch, lasst euch von uns durch die Natur führen. Gleichzeitig lernt ihr euren Hund besser kennen und stärkt die Beziehung zueinander. Manch einer möchte seinen Hund vielleicht gern öfter mal frei laufen lassen, traut sich allein aber nicht. Der rege Erfahrungsaustausch wird beim gemeinsamen Hundespaziergang von allen Teilnehmern auch immer gern genutzt.

Für wen gedacht?
Für jede/n Hundebesitzer/in

eine alte Wassermühle

Oder wenn du nicht gleich eine lange Hundewanderung mitmachen möchtest, dann kannst du ja erst einmal einen Hundespaziergang bei uns ausprobieren. Vielleicht packt dich dann ja auch die Wanderlust. Oder dein Hund ist noch zu jung oder schon zu alt für lange Strecken, auch da sind die Spaziergänge eine gute Gelegenheit. Manch einer nimmt aber auch beides wahr, weil es einfach so viel Spaß macht in der Gruppe zu laufen. Außerdem ist es für Hund und Mensch immer eine gute Gelegenheit ruhiger und sicherer bei Begegnungen mit fremden Hunden zu werden.

Mindestalter für Hunde?
Ja, euer Hund sollte mindestens 6 Monate alt sein.

Gelaufen wird bei jedem Wetter, ausser bei Sturm und Gewitter.

eine Steinhöhle

Der Unterschied zwischen Spaziergang und Wanderung?
Liegt in der Zeitspanne in der wir unterwegs sind, es sind nicht unbedingt die Kilometer.
Bis zu zweieinhalb Stunden ist es für uns ein Spaziergang, danach beginnen wir über wandern zu sprechen 😉

Gut zu wissen:
Die Hundespaziergänge werden von einer zertifizierten Hundetrainerin geführt. Sie hat von der Stadt Münster und dem Kreis Warendorf die Erlaubnis, nach §11 Abs.1 Nr.8f des Tierschutzgesetzes gewerbsmäßig die Ausbildung von Hunden durch die Tierhalter anzuleiten.